Änderungen ab Januar 2021 im Bereich der Kindertagesförderung in Kita und Kindertagespflege

Folgende Informationen wurden vom Landkreis weitergereicht:

Landkreis Vorpommern-Greifswald – Der Landrat
– Jugendamt/ Kitaförderung –

Änderungen ab Januar 2021 im Bereich der Kindertagesförderung in Kita und Kindertagespflege

Informationen über die Zuständigkeit der Aufgabenwahrnehmung zur Prüfung des Anspruches auf Übernahme des Kostenbeitrages gemäß § 90 Abs. 3 i.V.m. Abs. 1 Ziff. 3 SGB VIII i.V.m. § 29 Abs. 2 KiföG M-V und der Bedarfsprüfung gemäß §§ 6 Abs. 2 bis 5, 7 Abs. 3 und 5 KiföG M-V ab Januar 2021

Aufgrund der geänderten Gesetzeslage seit Januar 2020 in der Kindertagesförderung Mecklenburg-Vorpommern und der damit einhergehenden Elternbeitragsfreiheit mussten Änderungen in der Zuständigkeit bei der o.g. Aufgabenwahrnehmung vorgenommen werden. Dies bedeutet, dass die Bearbeitung der Anträge der Eltern, die bisher durch die Ämter und amtsfreien Gemeinden vorgenommen wurde, ab Januar 2021 wieder im Landkreis Vorpommern-Greifswald erfolgt.

Dazu können Eltern die Anträge auf Übernahme der Verpflegungskosten und auf Prüfung des Anspruches auf einen Krippen-, Kindergarten-, Hort- oder Tagespflegeplatz auf der Internetseite des Landkreises Vorpommern-Greifswald herunterladen und online an das

Jugendamt(at)kreis-vg.de

oder per Post an den

Landkreis Vorpommern-Greifswald
Jugendamt
An der Kürassierkaserne 9
17309 Pasewalk

versenden.

Für Fragen stehen Ihnen folgende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung:

 

Die o.g. Anträge finden Sie auf der Internetseite unter:

Landkreis Vorpommern-Greifswald » 51 Jugendamt » Kindertageseinrichtung | Tagespflege » Dokumente »

  • Kind | Förderung von Kindern in Kitas und Tagespflege oder
  • Kind | Erstattung der Verpflegungskosten

 

Ebenso können Sie die Anträge in den Kitas oder bei den Tagespflegepersonen bzw. bei den o.g. Mitarbeitern erhalten.

Für Eltern, die bereits einen Bescheid zur Übernahme der Verpflegungskosten erhalten haben, gelten diese bis zum Ende der Bewilligung weiter. Sie müssen keine neuen Anträge stellen, wenn diese über den Januar 2021 hinaus gültig sind. Gleiches gilt für befristete Bescheide zur Ganztagsförderung Ihrer Kinder.

Karina Kaiser (Dezernentin)/ Gerd Hamm (Amtsleiter)