Ausbildung bei der Stadtverwaltung Wolgast


Berufsbild der/des Verwaltungsfachangestellten


Verwaltungsfachangestellte werden in den Kommunalverwaltungen in den unterschiedlichsten Bereichen beschäftigt. Sie sind für die Bürgerinnen und Bürger helfende und beratende Partner/innen.  Denn neben der wortgetreuen Anwendung von Vorschriften erwarten die Bürger schnelle Arbeit, Transparenz, Verständnis für ihre Probleme und umfassende Professionalität. Das Berufsbild der/des Verwaltungsfachangestellten wird also von echten „Dienstleistungen“ geprägt. Um diese Aufgaben wahrnehmen zu können, müssen Verwaltungsfachangestellte zahlreiche und umfangreiche Rechts- und Verwaltungsvorschriften und deren praktische Anwendung kennen.

Anforderungsprofil
Grundlage für die Ausbildung ist ein Realschulabschluss mit einem angemessenen Notendurchschnitt. Besonderes Augenmerk wird auf die Fächer Deutsch und Mathematik gelegt und „ein Blick“ fällt auch auf die Wirtschafts- und Sozialkundenote und Englischnote.  Gute Umgangsformen, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Sorgfalt, Konflikt- und Kritikfähigkeit sind uns wichtig.

Ausbildungsbeginn
Jeweils am 01.09.eines jeden Jahres.

Ausbildungsende
Mit Bestehen der Abschlussprüfung, spätestens jedoch am 31. August.

Probezeit
3 Monate

Ausbildungsdauer und -gliederung
Die Ausbildung erstreckt sich über 3 Jahre und besteht jeweils aus praktischen und theoretischen Ausbildungsabschnitten (duales System).

Die praktische Ausbildung erfolgt in den verschiedenen Fachbereichen und Fachdiensten der Stadt Wolgast (Personal, Stadtkasse, Öffentliche Ordnung, Finanzen, Umwelt...). In den jeweiligen Ausbildungsbereichen wird viel mit den entsprechenden Gesetzen gearbeitet, oftmals werden alltagstypische Fälle bearbeitet und anschließend Lösungen gefunden. Eines ist jedoch überall gleich: es müssen Akten angelegt, Schreiben am Computer erstellt, Kopierarbeiten erledigt und Gesetze angewandt werden.

Ergänzt wird die praktische Ausbildung durch die schulische Ausbildung an der Beruflichen Schule des Landkreises Vorpommern-Greifswald in Greifswald und der dienstbegleitenden Unterweisung am Kommunalen Studieninstitut M-V, ebenfalls in Greifswald.

Im zweiten Ausbildungsjahr unterziehen Sie sich einer schriftlichen Zwischenprüfung (3 Prüfungsbereiche) und Ihre Ausbildung beenden Sie mit der Abschlussprüfung (4 schriftliche Prüfungsbereiche + 1 praktische Prüfung).

Ausbildungsvergütung
Das monatliche Ausbildungsentgelt beträgt, gemäß dem Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD) 

• Im 1. Ausbildungsjahr 1018,26 €
• Im 2. Ausbildungsjahr 1068,20 €
• Im 3. Ausbildungsjahr 1114,02 €

Hinzu kommen die Jahressonderzahlung und die vermögensbildenden Leistungen. Nach bestandener Abschlussprüfung erhält jeder Azubi eine Prämie in Höhe von 400,00 €.

Arbeitszeit 
40 Stunden pro Woche (flexible Arbeitszeit)

Urlaub
Gemäß TVAöD z.Zt. 30 Tage