Herzlich Willkommen!

Schön, dass Sie sich für eine Ausbildung in der Stadtverwaltung Wolgast interessieren. Wir möchten Ihnen kurz den Ausbildungsbetrieb »Stadtverwaltung« näher bringen und Sie neugierig machen.

Die Stadtverwaltung Wolgast bildet seit 1991 junge Menschen aus. Mit drei Verwaltungsfachangestellten startete die Ausbildung, damals noch in enger Zusammenarbeit mit der Partnerstadt Wedel. Bis heute wurden inzwischen 82 jungeMenschen durch die Stadt Wolgast ausgebildet: 77 Verwaltungsfachangestellte, 2 Inspektoranwärter, 3 Bachelor-Anwärter und 1 Assistentenanwärter. Darauf sind wir stolz, zumal einige ehemalige Auszubildende noch immer bei uns tätig sind – und es werden immer mehr, da die Stadt in den letzten Jahren (seit 2009) auch wieder Auszubildende übernehmen kann.

Gegenwärtig befinden sich 9 Verwaltungsfachangestellte in Ausbildung. Bis zum heutigen Tag stellt die Stadt pro Jahr ca. drei Auszubildende ein, aktuell nur noch für die Ausbildung im Bereich Verwaltungsfachangestellte/r der Kommunalverwaltung.

Unsere Ausbildung findet praxisnah und »live« statt, d.h. Sie lernen Ihr berufliches Handwerkszeug im Arbeitsalltag. Zahlreiche Ausbildungsbeauftragte organisieren und betreuen fachlich kompetent die Ausbildung in den einzelnen Fachbereichen. Das erfordert von unseren Auszubildenden ein gewisses Maß an Flexibilität, Teamfähigkeit und Neugier.

Ergänzt durch den theoretischen Unterricht an der Berufsfachschule in Greifswald und der dienstbegleitenden Unterweisung durch das Kommunale Studieninstitut Mecklenburg-Vorpommern in Greifswald werden Sie fit gemacht für die Zwischen- und Abschlussprüfung.

Die Stadtverwaltung Wolgast hat vielfältige und zahlreiche Aufgaben zu erfüllen im Interesse ihrer Bürgerinnen und Bürger, das Aufgabenspektrum ist sehr weit gestreut. Und in fast allen Bereichen werden Verwaltungsfachangestellte zur Erfüllung der Aufgaben eingesetzt.

Also, wir sind gespannt auf Sie!

Ihr Ausbildungsteam der Stadtverwaltung Wolgast

Berufsbild des Verwaltungsfachangestellten (VFA)

Verwaltungsfachangestellte werden in den Kommunalverwaltungen in den unterschiedlichsten Bereichen beschäftigt. Sie sind für die Bürger*innen helfende und beratende Partner*innen. Denn neben der wortgetreuen Anwendung von Vorschriften erwarten die Bürger schnelle Arbeit, Transparenz, Verständnis für ihre Probleme und umfassende Professionalität. Das Berufsbild der/des Verwaltungsfachangestellten wird also von echten »Dienstleistungen« geprägt. Um diese Aufgaben wahrnehmen zu können, müssen Verwaltungsfachangestellte zahlreiche und umfangreiche Rechts- und Verwaltungsvorschriften und deren praktische Anwendung kennen.

Anforderungsprofil

Grundlage für die Ausbildung ist ein Realschulabschluss mit einem angemessenen Notendurchschnitt. Besonderes Augenmerk wird auf die Fächer Deutsch und Mathematik gelegt und »ein Blick« fällt auch auf die Noten in Wirtschaft, Sozialkunde und Englisch. Gute Umgangsformen, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Sorgfalt, Konflikt- und Kritikfähigkeit sind uns wichtig.

Ausbildungsbeginn

Jeweils am 1. September eines Jahres.

Ausbildungsende

Mit Bestehen der Abschlussprüfung, spätestens jedoch zum 31. August.

Probezeit

3 Monate

Ausbildungsdauer und -gliederung

Die Ausbildung erstreckt sich über 3 Jahre und besteht jeweils aus praktischen und theoretischen Ausbildungsabschnitten (duales System).

Die praktische Ausbildung erfolgt in den verschiedenen Fachbereichen und Fachdiensten der Stadtverwaltung (Personal, Stadtkasse, Öffentliche Ordnung, Finanzen, Umwelt, …). In den jeweiligen Ausbildungsbereichen wird viel mit den entsprechenden Gesetzen gearbeitet, oftmals werden alltagstypische Fälle bearbeitet und anschließend Lösungen gefunden. Eines ist jedoch überall gleich: Es müssen Akten angelegt, Schreiben am Computer erstellt, Kopierarbeiten erledigt und Gesetze angewandt werden.

Ergänzt wird dies durch die schulische Ausbildung an der Beruflichen Schule des Landkreises Vorpommern-Greifswald in Greifswald und die dienstbegleitende Unterweisung am Kommunalen Studieninstitut M-V, ebenfalls in Greifswald.

Im zweiten Ausbildungsjahr erfolgt eine schriftliche Zwischenprüfung (3 Prüfungs­bereiche), die Ausbildung endet mit der Abschlussprüfung (4 schriftliche Prüfungsbereiche + 1 praktische Prüfung).

Ausbildungsvergütung

Das monatliche Ausbildungsentgelt beträgt gemäß dem Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD)

  • im 1. Ausbildungsjahr 1.018,26 €
  • im 2. Ausbildungsjahr 1.068,20 €
  • im 3. Ausbildungsjahr 1.114,02 €

 

Hinzu kommen die Jahressonderzahlung und die vermögensbildenden Leistungen. Nach bestandener Abschlussprüfung erhält jeder Azubi eine Prämie in Höhe von 400,00 €.

Arbeitszeit

40 Stunden pro Woche (flexible Arbeitszeit)

Urlaub

Gemäß TVAöD derzeit 30 Tage

Das Bewerbungsverfahren

1. Bewerbungstermin

Die Ausschreibung erfolgt jeweils im September des laufenden Jahres für das darauf folgende Ausbildungsjahr. Achten sie bitte auf die Veröffentlichungen:

 

2. Bewerbungsunterlagen

Ihre Bewerbung sollte folgende Unterlagen enthalten:

  1. Bewerbungsschreiben
  2. Tabellarischer Lebenslauf
  3. Kopien des letzten Schulzeugnisses bzw. des Abschlusszeugnisses
  4. ggf. Zeugnisse/Nachweise über Tätigkeiten seit der Schulentlassung
  5. Telefonnummer für Rückfragen

 

Ergänzen Sie bitte Ihre Unterlagen mit:

  • Zertifikaten von Praktika und zusätzlichen ausbildungsrelevanten Kursen/Qualifikationen
  • Informationen um eventuelle besondere Fähigkeiten und interessante Hobbys

 

Denn - wir möchten gern mehr über Sie erfahren!

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form per eMail mit den eingescannten Unterlagen.

Bei schriftlicher Vorlage verwenden Sie bitte keine Bewerbungsmappen und Folien, sondern heften Sie die Bewerbung links oben zusammen. Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt!

3. Weiterer Verlauf

Das Schreiben eines Eignungstestes im Rahmen einer Bewerbung ist nichts Ungewöhnliches. Es soll dem Auswählenden die Vorauswahl aus meist einer Vielzahl von Bewerbern um einen Ausbildungsplatz erleichtern. Das Testverfahren bildet eine qualifizierte Ergänzung der Bewerbungsunterlagen. Auch die Stadt Wolgast bedient sich dieses Hilfsmittels. Der fachspezifische Test wird durch das Kommunale Studieninstitut Greifswald durchgeführt, in Zusammenarbeit mit einem unabhängigen Institut.

Künftige Verwaltungsfachangestellte sollten sich u.a. auf folgende Testinhalte einstellen:

  • Test der mathematischen und Rechtschreibkenntnisse
  • Psychologischer Test (u.a. Test der verbalen und numerischen Intelligenz, Merkfähigkeit)

 

4. Das Vorstellungsgespräch

Die Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch sollte man nicht unterschätzen, d.h. wer eine Einladung zu einem Gespräch bekommt, sollte die Vorbereitung nicht dem Selbstlauf überlassen. Gemäß dem Motto »Für den ersten Auftritt gibt es keine zweite Chance« hier einige Tipps und Fragen, die man u.a. in die Vorbereitung mit einbeziehen sollte:

  • Was ziehe ich an? Was passt zu mir und zu dem Unternehmen?
  • Wie ist das Unternehmen strukturiert? Wer leitet es?
  • Womit beschäftigen sich die Mitarbeiter schwerpunktmäßig?
  • Was würde mich, unter Beachtung meiner Stärken und Schwächen, davon interessieren?
  • Warum möchte ich diesen Beruf erlernen?
  • Worin liegt meine besondere Eignung?
  • Welche aktuellen politischen Themen gibt es?

 

Zurzeit sind keine Ausbildungsstellen zu besetzen.

Informationen zu weiteren Stellenangeboten in kommunalen Verwaltungen finden Sie unter www.berufe-mv.de, dem Jobportal für Berufseinsteiger, Umsteiger und Aufsteiger….

Ansprechpartner

Leiter des Fachbereiches I: Zentrale Dienste und Öffentliche Ordnung
Herr Fischer
Tel.: 03836/ 251-132
ralf.fischer(at)wolgast.de

Leiterin des Fachdienstes Allgemeine Verwaltung und Ausbildungsleiterin:
Frau Adebahr
Tel.: 03836/ 251-144
stefanie.adebahr(at)wolgast.de

Personalbüro:
Frau Schlack
Tel.: 03836/ 251-147
christine.schlack(at)wolgast.de

Die Stadt Wolgast begrüßt ihre neuen Auszubildenden!

„Herzlich willkommen“ hieß es am 1. September 2020 für die drei neuen Auszubildenden Tyleena Rousseau, Hannah Krüger und Marvin Weber bei der Stadt Wolgast. Die Begrüßung erfolgte traditionell durch den Bürgermeister, der die ersten Worte an die neuen Mitarbeiter*innen richtete.

Wir wünschen allen dreien ganz viel Spaß beim Lernen und Erfolg für die Ausbildung in unserer Verwaltung. Es erwarten sie drei spannende Jahre, in denen sie bestmöglich für den danach folgenden Einstieg in das Berufsleben vorbereitet werden.