Förderprogramme

Geförderte Projekte des Amtes Am Peenestrom

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
EFRE Förderperiode 2014—2020
Integrierte Nachhaltige Stadtentwicklung

Im Rahmen der EFRE-Förderperoide 2014—2020 stehen dem Land Mecklenburg-Vorpommern EU-Mittel für die Förderung der integrierten nachhaltigen Stadtentwicklung zur Verfügung.
Ziel des EFRE-Förderprogramms „Integrierte Nachhaltige Stadtentwicklung“ ist es, infrastrukturelle Maßnahmen zu unterstützen, um die dauerhafte Nutzung des Kulturerbes, die städtische Umweltqualität und die Möglichkeiten zur Integration in Bildung, Arbeit und Gesellschaft in Ober- und Mittelzentren des Landes zu verbessern. Die Zuwendung beträgt in der Regel 75 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben, wenn die Maßnahmen einen Wert von 100.000 Euro übersteigen. Zuwendungsgeber können die Mittel an Dritte weiterreichen.

Auf der Grundlage des Operationellen Programms zum Einsatz von EU-Fördermitteln wurden 23 Ober- und Mittelzentren des Landes Mecklenburg-Vorpommern in das EFRE-Förderprogramm aufgenommen.
Die Stadt Wolgast hat auf der Grundlage des ISEK (Integriertes Stadtentwicklungskonzept) und dessen Fortschreibung jeweils Vorhaben eingereicht, die durch die Stadtvertretung beschlossen wurden.

Projekte:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums
ELER Förderperiode 2014—2020

Das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V erlässt im Einvernehmen mit dem Finanzministerium M-V und nach Anhörung des Landesrechnungshofes M-V folgende Verwaltungsvorschrift:

Zweck der Förderung ist es, im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsansätze die ländlichen Räume des Landes Mecklenburg-Vorpommern als Lebens-, Arbeits-, Erholungs- und Naturräume zu sichern und weiter zu entwickeln sowie zu einer positiven Entwicklung der Agrarstruktur und zur Verbesserung der Infrastruktur ländlicher Gebiete beizutragen.

Projekte:

Europäischer Sozialfonds
ESF Förderperiode 2014—2020
Strukturentwicklungsmaßnahme

Vorhaben:

Die hier besetzte Stelle „Innenstadtmanager*in“ wird unterstützt durch die Europäische Union durch eine Zuwendung zur Förderung von Strukturentwicklungsmaßnahmen. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Kleinprojektfond „Bekämpfung der COVID-19-Pandemie und ihrer Folgen in der Euroregion Pommern“

Im Rahmen des Kleinprojektfonds „Bekämpfung der COVID-19-Pandemie und ihrer Folgen in der Euroregion Pommern“ fand ein Projekt mit unseren polnischen Städtepartnern statt. Die Ergebnisse wurden in einem Abschlussbericht zusammengefasst und sind hier zu finden:

Abschlussbericht, pdf, ca. 764 KB

Kontrollübernahme in Krisensituationen in grenzüberschreitenden Regionen

Das Projekt wird von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und dem Staatshaushalt (Small Project Fund under the Interreg VA Meklemburgia-Pomorze Przednie/ Brandenburg/ Polen in Europaregion Pomerania) im Rahmen des COVID-19-Sondercalls im Rahmen des Fonds für kleine Projekte „Bekämpfung der COVID-19-Pandemie und deren Folgen in der Europaregoin Pomerania“ im Rahmen des „Fonds für Kleinprojekte Kommunikation-Integration-Kooperation“ gefördert durch das Kooperationsprogramm Interreg VA Mecklenburg-Vorpommern/ Brandenburg/ Polen. Online-Meetings im Rahmen der Analyse der Situation der öffentlichen Sicherheit und des öffentlichen Impfsystems in der Situation der Covid-19-Pandemie — Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und öffentlichen Diensten. Raport:

Abschlussbericht, pdf, ca. 403 KB

Andere Förderprojekte

Edukacja zdalna nie musi być trudna ani nudna
Modelowe działania w zakresie edukacji

Fernbildung muss weder schwierig noch langweilig sein — polnisch-deutsche Bildungswerkstätte
Modellvorhaben im Rahmen der Online-Bildung

Projekt der Wolgaster Partnerstadt Karlino: Online-Unterricht muss nicht schwierig oder langweilig sein — polnisch-deutsche Bildungswerkstätte (Poster/ Plakat, jpg, ca. 238 KB)